Pfister Logo
InspiHeader_desktop.jpg

Tipps für eine gute Atmosphäre im Schlafzimmer

Schaffen Sie mit einigen Tricks ein gesundes Klima in Ihrem Schlafzimmer

Farben, Pflanzen, Materialien: Besonders im Schlafzimmer kann die Wahl dieser Komponenten bei der Einrichtung einen grossen Einfluss haben. Nämlich auf die Qualität Ihrer Nachtruhe. Überlassen Sie also nichts dem Zufall und schaffen Sie gezielt eine gemütliche Atmosphäre in Ihrem Schlafgemach.

BTM_Wohntrend3_Square.jpg

Ein durchdachtes Farbkonzept fördert die Nachtruhe

Kühle Eleganz, Ton in Ton oder natürlich gemütlich? Die beruhigende Aura von Farben macht ein überlegtes Farbkonzept zum Must-have im Schlafzimmer. Welcher Farbtyp Sie auch sind: Bei Pfister finden Sie Bettwäsche, Vorhänge, Teppiche und Möbel in allen erdenklichen sanften bis kräftigen Farbnuancen. Begleitend können Wandfarben, Düfte und kontrastierende Deko-Elemente gezielt eingesetzt werden, um das Farbkonzept zu unterstreichen.

BTM_Bett_Portrait.jpg

Material, Grösse und auch der Standort Ihres Bettes sind entscheidend

Ob ein Bett aus Metall oder Holz sein soll, kommt nicht allein auf den Geschmack an. Besonders sensible Schläfer verzichten am besten komplett auf Metall im Bett. Achten Sie zudem auf genügend Bewegungsfreiheit. Schliesslich ist der Standort Ihres Bettes relevant für einen erholsamen Schlaf. Als Faustregel gilt: Platzieren Sie das Kopfteil des Bettes nicht direkt am Fenster und nicht im Durchzugsbereich zwischen Fenster und Tür.

BTM_Stoffe3_Portrait.jpg

Ob in Jersey oder Satin, Baumwolle oder Leinen: Die Haut schläft mit

Bei Pfister finden Sie die Stoffe, aus denen Ihre Träume sind. Schimmernde Satinbettwäsche aus hautfreundlicher Baumwolle kühlt im Sommer angenehm die Haut. Im Winter kommen flauschige, wärmende Stoffe zum Einsatz. Wichtig ist: Natürliche Materialien sind für eine gesunde Nachtruhe Pflicht!

Neu bei Pfister: Biologisch abbaubare Bettwäsche. Die Cradle to Cradle® zertifizierte Bettwäsche der Linie Seebach wurde vom bekannten Schweizer Designer Alfredo Häberli entworfen und gehört zur Atelier Pfister Kollektion.

10_Knöpfe_Quer_final.jpg
looks-classic-schlafen-zitat-portrait-janine.jpg

« Das Thema Nachhaltigkeit ist mir sehr wichtig. Deshalb freut es mich, dass wir Cradle to Cradle® zertifizierte Bettwäsche im Sortiment haben. »

Janine Taufer, Category Manager
BTM_Pflanzen_Portrait.jpg

Atmosphärisches Dreamteam: Pflanzen, Licht und Luft

Neben dem Schlafklima hat die Luftqualität Auswirkungen auf den Schlaf. Deshalb gilt: Regelmässiges Lüften ist ein Muss. Im Sommer sollten Fenster und Rollladen tagsüber geschlossen bleiben. Unser Tipp: Feuchte Laken mit einem Duftstoff vor das Fenster hängen. Zudem sind Pflanzen gerngesehene Gäste im Schlafzimmer. Sie filtern CO2 und Schadstoffe aus der Luft und geben Sauerstoff und Feuchtigkeit ab. Achten Sie darauf, dass die Pflanzen Ihrer Wahl gut mit Dunkelheit umgehen können. Denn: ohne Dunkelheit kein Schlaf. Das Schlafhormon Melatonin wird nämlich nur dann produziert, wenn es dunkel ist. Abdunkelnde Vorhänge sowie gedämpftes oder indirektes Licht sind daher erste Wahl.

BTM_Kissen+Duvets_Portrait.jpg

Bei Kissen und Duvets kommt es auf die inneren Werte an

Egal ob Gfrörli oder Warmblüter, für einen gesunden Schlaf muss das Schlafklima stimmen. Bei der Duvetwahl hat deshalb unser individuelles Wärmebedürfnis das letzte Wort. So wie beim Füllmaterial von Kissen und Duvets. Sie entscheiden, ob Sie in Bio-Daunen und Bio-Schurwolle aus kontrollierter Tierhaltung am besten schlafen, oder ob es eine vegane Alternative wie die Bambusvlies-Füllung sein soll.

Unsere Trendprodukte

Nach oben