Pfister Logo
InspiHeader-Energiesparmassnahmen-Herbst22-lg.jpg

Tipps zum Energiesparen im Alltag

Alle Welt spricht vom Energiesparen. Wir zeigen Ihnen, dass es gar nicht so schwer ist, den eigenen Stromverbrauch zu drosseln und damit nicht nur bares Geld zu sparen. Dabei setzen wir auf neuste Technologien ebenso wie auf die Weisheit unserer Vorfahren, auf gesunden Menschenverstand, warme Textilien und Ihre Abenteuerlust. Erfahren Sie, wie viel Spass es machen kann, gemeinsam Energie zu sparen.

BTMLED-Square-Energiesparmassnahmen.jpg

Energiesparende Lichtquellen für helle Köpfchen

Nicht nur im Sommer scheint die Sonne – deren Energie können Sie sich deshalb auch in der «dunklen» Jahreszeit zunutze machen. Etwa, indem Sie mit Hilfe von tagsüber aufgeladenen Solarleuchten, solarbetriebenen Laternen und Lampions am Abend Licht in die Stube bringen. Generell bieten sich LED-Leuchten und -Leuchtmittel an, da sie einen besonders geringen Stromverbrauch haben. Oder Sie erinnern sich der guten alten Zeiten und bringen mit Hilfe von Kerzen nicht nur Helligkeit, sondern auch Gemütlichkeit und Romantik mit ins Spiel. Mit den passenden Laternen lässt sich Ihre Einrichtung zudem ideal ergänzen. Achtung: Für Haushalte mit kleinen Kindern ist dies sicher nicht die richtige Variante. Auch empfiehlt es sich, einen Feuerlöscher in Griffnähe zu haben.

BTMPlaids-Square-Energiesparmassnahmen.jpg

Wärme ohne Heizung aufdrehen

Sie sind ein Gfrörli und fürchten sich vor kalten Tagen und hohen Heizkosten? Dann haben wir die ein oder andere Idee für Sie. Natürlich ist körperliche Bewegung immer noch der beste Wärmelieferant. Sportgeräte für den Heimgebrauch finden Sie deshalb bei Pfister ebenso wie wärmende Stoffe. Denn wer nichts mit körperlicher Ertüchtigung am Hut hat, der greift kurzerhand auf flauschig weiche und vor allem warme Plaids und Decken zurück. Übrigens: Je weniger geheizt wird, desto weniger trocken ist die Luft, was Ihre Haut und Schleimhäute sehr zu schätzen wissen werden.

BTMWasserkocher-Square-Energiesparmassnahmen.jpg

Alternativen zu Herd und Backofen

In Küchen tummeln sich viele Stromfresser. Es gelten daher einige Grundregeln: Den Kühlschrank nicht neben dem Ofen platzieren und nicht längere Zeit offen stehenlassen. Wasserkocher nutzen anstatt Wasser auf dem Herd zum Kochen bringen. Das spart bis zu 30% Strom und in hochwertigen Thermosflaschen bleibt der Tee lange warm. Und überhaupt: Warum nicht die Ausnahme zur Regel machen – und erst noch richtig Spass dabei haben? Tauschen Sie einmal mehr den heimischen Herd mit Grill oder Feuerschale. So wird das Znacht zum Familienereignis. Kurz einen feinen Stockbrotteig ansetzen und am wärmenden Lagerfeuer aufbacken, dazu buntes Gemüse, das in einer ofenfesten Form auf dem Rost genauso schnell gar wird wie im Ofen. Fertig ist das Abendessen, das Ihnen, fest in warme Decken gehüllt, garantiert noch besser schmeckt als am Esstisch. Probieren Sie es aus!

Energiesparen leicht gemacht
Herbst und Winter stehen vor der Tür und damit die Gewissheit, dass die Nebenkosten steigen werden. Sie fragen sich, wie und wo Sie zuhause am besten und meisten Energie und Kosten sparen können? Wir haben die besten Spar-Tipps für Sie zusammengetragen und natürlich auch die entsprechenden Energiespar-Artikel im Sortiment.

Die Top 7 des Energiesparens:
- Lichter aus beim Verlassen eines Raumes
- Energiespargeräte nutzen, Eco-Programme bei Wasch- und Spülmaschine nutzen
- Geräte ausschalten oder gar ausstecken statt im Stand-by-Modus belassen, denn auch der frisst Strom
- Beim Kochen Deckel auf die Töpfe! So geht die Energie nicht in Rauch auf
- Wäsche sammeln und Waschmaschine gut füllen. Waschtemperatur anpassen und Wäsche wann immer möglich an der Luft trocknen
- Solarenergie nutzen: Wer entsprechende Flächen an Fassade oder auf dem Dach zur Verfügung hat, kann zum Selbstversorger werden
- Muskelkraft statt Strom: Ob E-Bike, Sahne schlagen, Laub zusammenkehren oder Hecke schneiden: Nutzen Sie jede Möglichkeit, auf elektrische Unterstützung zu verzichten. Das hält fit und spart Energie

Energiesparen hat viele Vorteile
Energie zu sparen hat nicht nur für Ihren Geldbeutel positive Effekte. Es hält Sie ausserdem fit und auch die Umwelt kann enorm davon profitieren, wenn wir beispielsweise auf Leuchtreklamen oder Strassenbeleuchtung in der Nacht verzichten. Denn die Lichtverschmutzung hat in den letzten Jahrzehnten enorm zugenommen und ist zu einem grossen Problem für nachtaktive Tiere geworden. Auch die Entstehung von Treibhausgasen wird gesenkt, wenn jeder Haushalt sich an das kleine Einmaleins des Energiesparens hält.

Nach oben