6 Tipps für Ihre Trendwände

idee-wanddeko-header2.jpg

Wände stilvoll zu gestalten, ist eine hohe Kunst. Aber sie deshalb einfach weiss lassen? Das wäre verschenkte Gestaltungsfläche. Vom Wandteppich bis zur Wandskulptur gibt es unzählige Möglichkeiten, Ihre vier Wände in ein attraktives Gewand zu hüllen. Hier finden Sie 6 Tipps für Ihre Trendwände.

 

 

1

Wandbilder

Wandbilder machen Wände zu Kunst. Ob abstrakte oder realitätsnahe Motive, ob mit oder ohne Rahmen – Wandbilder verleihen jedem Raum eine besondere Persönlichkeit. Wie zusätzliche Fenster an der Wand bieten sie Ausblicke und neue Perspektiven. Unser Tipp: An farbigen Wänden kommen viele Wandbilder noch besser zur Geltung. Gruppieren Sie ruhig mehrere Wandbilder.


 

2

Wandteppiche

Dass Teppiche nicht ausschliesslich auf den Fussboden gehören, war den Bessergestellten schon im 17. Jahrhundert klar. Bereits damals durften besonders edle, aus Seide hergestellte Perserteppiche auch in der Vertikalen ihre Wirkung entfalten: An Wänden werden Teppiche zu dekorativen Wandgemälden. Unser Tipp: Die Kombination von einem Wandteppich im Ethno-Stil mit modernen Möbeln ergibt einen besonders wohnlichen Kontrast.

 

3

Wandobjekte

Wandobjekte bringen die dritte Dimension an Ihre Wand und ziehen alle Blicke auf sich. Ob das Silhouetten Ihrer Lieblingsmetropole sind, gestikulierende Hände oder ein Büffelschädel aus Metall – die Objekthaftigkeit dieser Wanddeko erzeugt spezielle Effekte in Ihrem Zuhause. Unser Tipp: Wählen Sie den Ort für ein Wandobjekt mit Bedacht. Gut sichtbar kann es als visuelles Zentrum eines Raumes fungieren, etwas versteckt aber auch als Überraschung in verborgenen Winkeln lauern.

 

4

Wandspiegel

Spieglein, Spieglein an der Wand, … Was sollte einem beim Thema Wandspiegel wohl sonst als Erstes in den Sinn kommen, wenn nicht Schneewittchen? In welche Art von Spiegel Sie schauen möchten, bleibt dabei ganz Ihrem Geschmack und dem Platzangebot an Ihrer Wand überlassen. Ob romantisch geschwungen, opulent gerahmt oder nüchtern geformt – bei Wandspiegeln gibt es eine breite Formen-, Farben- und Stilpalette. Unser Tipp: Platzieren Sie Wandspiegel gegenüber von Fenstern. So wird der Raum heller und optisch gestreckt.

 

5

Schilder

Schilder regeln nicht nur der Verkehr oder weisen den richtigen Weg, sie bringen auch Farbe an Ihre Wände. Sie verleihen Räumen einen ganz individuellen Charakter und eine Prise Humor. In der Küche machen sich Schilder mit aufgedruckten Rezepten ebenso nützlich wie im Wohn- und Essbereich mit Benimmregeln. Unser Tipp: Vorsicht vor dem Schilderwald! Platzieren Sie ein Schild prominent und alleinstehend. So kommt es am besten zur Geltung.

 

6

Wandregale und -skulpturen

Ob Dekoration oder Stauraum – Wände können viel (er)tragen. Zum Beispiel Wandregale, die den meist ungenutzten Raum an den Wänden auf Augenhöhe nutzbar machen. Dabei haben sie die verantwortungsvolle Aufgabe, nebenbei noch gut auszusehen. Oder aber dreidimensionale Wandskulpturen, die wie Schmuckstücke an Wänden hängen. Unser Tipp: Kombinieren Sie Wandregale und Wandskulpturen. Denn Schönes und Praktisches verträgt sich hervorragend.

Mehr Wohnaccessoires & Dekorationen