Pfister Logo
inspiheader-atelier-pfister-2021-kollektion-2280x1282-desktop.jpg

Die Kollektion 2021/2022 ist da – Neues Schweizer Design von Atelier Pfister

Die aktuelle Atelier Pfister Kollektion hat Neuzugänge und Erweiterungen im Gepäck

Die Designer Alfredo Häberli, Dimitri Bähler, François Berthoud und Lela Scherrer bereichern das bestehende Atelier Pfister Sortiment um sechs spannende Neuzugänge: Ein Stuhl mit Durchblick, eine Raumduft-Kollektion, geometrische Zylindervasen, ein Teelichthalter, der offenes Feuer imitiert, und Vorhänge sowie Teppiche mit japanischen Klebebandmustern. Daneben hat die neue Atelier Pfister Kollektion 2021/2022 auch zahlreiche Erweiterungen im Gepäck, wie etwa mehr Farben, neue Materialien und optimierte Lichterlebnisse. Lassen Sie sich begeistern und finden Sie jetzt Ihr persönliches Stück echtes Schweizer Design.

Alle Atelier Pfister Neuheiten im Überblick

NEUE ATELIER PFISTER KOLLEKTION 2021/2022

Nach dem Jubiläum ist vor dem Jubiläum: Auch nach zehn Jahren steht die Marke Atelier Pfister für Innovation, Schweizer Design und Nachhaltigkeit. Die aktuelle Atelier Pfister Kollektion hat sowohl neue Entwürfe als auch Weiterentwicklungen im Gepäck: Da wären der Stuhl LOCHERGUT, die erste Atelier Pfister Duftkollektion NOHL, die Vasen ROCHES, der Teelichthalter ROCHEFORT und die von japanischen Washi-Tapes inspirierte Wohntextil-Kollektion mit den Produkten KAPPEL und SEEWEN. Die Zierkissen TURBENTHAL präsentieren sich in neuen Nuancen, das Geschirrset SEEFELD bietet nun auch einen Kaffeebecher und die Leuchtenfamilie LAVIN kommt in neuen Farben daher und mit optimiertem Lichtausfall. Sessel SURPIERRE bekennt sich zu Leder während Beistelltisch SENGI sich in neuen Farben zeigt und jetzt auch draussen eine gute Figur macht.

designer-collage-2021-alfredo-haeberli-portrait-1120x1494.png

Alfredo Häberli: Lochergut, Nohl, Seefeld, Turbenthal

Der Stuhl LOCHERGUT aus Schichtholz vereint Sitzkomfort, Multifunktionalität und schickes Aussehen. Die Aussparung in der Rückenlehne verleiht dem Stuhl Leichtigkeit und ist zugleich ein praktischer Tragegriff. 

Mit NOHL lanciert Alfredo Häberli die erste Raumduft-Kollektion für Atelier Pfister. Die vier Duftnoten repräsentieren jeweils eine Jahreszeit. Ob frisch oder blumig, NOHL sorgt Zuhause das ganze Jahr über für sinnlichen Wohlgeruch – ob als Duftstrauss oder Duftkerze.

Das schlichte und elegante Geschirrset SEEFELD ist um einen Kaffeebecher reicher. Dazu wurde die henkellose und stapelbare Espressotasse vergrössert. 

Die Zierkissen TURBENTHAL präsentieren sich in neuen, spannenden Farbkompositionen. Von der Konkreten Kunst und ihren Vertretern Max Bill und Paul Lohse inspiriert, suggerieren die geometrischen Muster eine Tiefenwirkung und schaffen so eine besondere Raumatmosphäre.

designer-collage-2021-lela-scherer-square-1120x1120.png

Lela Scherrer: Kappel und Seewen

Mit KAPPEL und SEEWEN präsentiert Textildesignerin Lela Scherrer eine von japanischen Washi-Tapes inspirierte Wohntextil-Kollektion bestehend aus Teppichen und Vorhängen. Die drei Teppiche KAPPEL weisen, ebenso wie die gleichnamigen, transparenten Vorhänge, das charakteristische Tape-Motiv auf, das sich durch das handwerkliche Abreissen in ungeraden Kanten und Streifen manifestiert. Der handgeknüpfte Teppich SEEWEN ist in fünf Ausführungen erhältlich. Auch hier zeigen sich in den Dessins die charakteristischen Muster des japanischen Klebebands. Dank der Handverarbeitung wurde sogar eine optische Überlagerung der Streifen möglich, sodass der untere Streifen leicht durchschimmert.

designer-collage-2021-dimitri-baehler-landscape-1120x630.png

Dimitri Bähler: Roches

Die Verbindung geometrischer Formen und organischer Texturen verleiht den Keramik-Vasen ROCHES ihren besonderen Look. Bei der Oberflächengestaltung liess sich Designer Dimitri Bähler vom Pointilismus inspirieren. Die so entstandenen runden Vertiefungen sind ebenso wie die Farben und die glänzende Glasur eine Hommage an die felsige und steinige Landschaft um Roches im Berner Jura. Die ROCHES Zylindervasen sind in drei verschiedenen Formen, Grössen und Farben erhältlich.

designer-collage-2021-frederic-dedelley-landscape2-1120x630.png

Frédéric Dedelley: Surpierre

Produktdesigner Frédéric Dedelley hat die Sessel-Kollektion SURPIERRE um eine zweite, kleinere Version des Sessels erweitert. Von zweidimensionalen Papierschnittmustern inspiriert, präsentiert sich die neu dimensionierte Sitzschale in Sperrholz mit Eichenfurnier – hell oder schwarz lackiert. Sitz- und Rückenpolster in Semi-Anilinleder runden den bequemen Sessel ab und machen ihn zu einem stylishen Allrounder, der sowohl ins Schlaf- und Wohnzimmer als auch in eine Lounge oder ein Hotelzimmer passt.

designer-collage2-2021-francois-berthoud-landscape-1120x630.png

François Berthoud: Rochefort

Von Designer François Berthoud entworfen, zaubert Teelichthalter ROCHEFORT ein besonderes Lichtspiel an Wände und Decken: Durch die unterschiedlich grossen, ovalen Auslassungen erscheint das Flackern der Kerzenflamme intensiver und erweckt den Eindruck eines offenen Feuers. Schlicht im Design und in elegantes Schwarz gehüllt, fokussiert sich der Teelichthalter ROCHEFORT auf die beruhigende Kraft des Feuers, das die Menschen schon seit Tausenden von Jahren in seinen Bann zieht.

designer-collage-2021-this-weber-landscape-1120x630.png

This Weber: Sengi

Der leichte und mobile Beistelltisch SENGI kann sowohl vertikal als auch horizontal eingesetzt werden. Inspiriert von Metallmöbeln aus den 1930er- und 1950er-Jahren gibt es den Beistelltisch von This Weber neu in feuerverzinkter Ausführung. Somit ist SENGI jetzt auch wetterfest und für den Einsatz im Freien geeignet. Für die Verwendung im Innenbereich gibt es SENGI zusätzlich zum bestehenden Schwarz auch in Grau und Weiss.

Mehr entdecken?

Atelier Pfister– Ältere Kollektionen

Nach oben