Nach oben

MALLERAY von Atelier Pfister

Einen Tisch gestalten, weder rund noch eckig – das war der Auftrag 

Mit Dimitri Bähler stösst ein aufstrebender Schweizer Jungdesigner zu Atelier Pfister. In der internationalen Designszene ist er bereits ein Begriff. So erhielt er von Kurator Alfredo Häberli den Auftrag, ein Möbelstück zu entwerfen. Entstanden ist MALLERAY, ein Tisch aus 100% heimischem Eschenholz, der im luzernischen Buttisholz bei Trinatura hergestellt wird.

Dimitri Bähler

Dimitri Bähler (*1988, Moutier) ist in MALLERAY, einem Dorf im Berner Jura, aufgewachsen. Heute lebt und arbeitet er in Biel/Bienne. Studiert hat er an der at ECAL (Hochschule für Kunst und Design Lausanne) und an der DAE (Design Academy Eindhoven). 2010 schloss er mit einem Diplom ab und eröffnete 2014 sein eigenes Studio. Namhafte Labels gehören heute zu seinen Kunden. Trotz seines jungen Alters wurde er schon für diverse Preise nominiert und auch damit ausgezeichnet – unter anderen für die Swiss Design Awards.

Spontan, radikal und zugleich poetisch – so beschreibt er seine Art zu arbeiten. «Neues wagen», lautet dabei sein Credo. Er hinterfragt Designkonventionen, er experimentiert mit unterschiedlichen Materialien und mit traditioneller Handwerkskunst – das alles prägt den Entstehungsprozess seiner Objekte und verleiht diesen einen unverkennbaren Charakter.

Dimitri Bähler im Interview

störer-nl-gutschein-de.png

Jetzt den Pfister Newsletter abonnieren

Mit dem Pfister Newsletter bleiben Sie stets auf dem Laufenden. Profitieren Sie von Vorabinformationen zu Aktionen, Produkthighlights und Neuigkeiten.

* Bei einem Mindesteinkauf von CHF 50.–.

Wir verwenden Cookies und weitere Trackingsysteme, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie deren Nutzung zu. <a href='/de/datenschutz'target="_blank">Weiterlesen</a>