Unsere Sofatypen

1. Lounge-Sofas - für echte Couchpotatoes


Lougesofas.jpg

Warum ein Lounge-Sofa?

Ein Lounge-Sofa bedarf vor allem zweier Voraussetzungen: Sie haben den nötigen Platz und verbringen Sie viel Zeit auf dem Sofa. Wenn Sie zum Beispiel auf dem Sofa Fernsehen, dort lesen und Abende mit Familie und Freunden verbringen, dann sind Sie sozusagen prädestiniert für eine gemütliche Sofalandschaft. In der Regel handelt es sich dabei um Ecksofas, aber auch U-Formen sind zu haben. Beide Ausführungen fördern durch ihre kommunikative Sitzanordnung den Austausch.
Achten Sie beim Kauf besonders auf den Härtegrad der Polsterung, die Sitzhöhe und die Sitztiefe. Probesitzen ist angesagt, denn Ihr neuer Mitbewohner soll ja eine Weile bei Ihnen bleiben. Fragen Sie sich also wie Sie gerne sitzen: Sinken Sie gerne ein oder haben Sie auf Ihrer Liegewiese gern ein wenig Halt? Fällt Ihnen das Aufstehen leicht? Vielleicht soll das Sofa auch als Gästebett fungieren?

Finden Sie Ihre persönliche Wellness-Oase
Loungesofa_Grundriss.jpg

Welche Grundrisse eignen sich?

Natürlich passen grosse Sofalandschaften besonders gut in moderne, loftartig geschnittene Wohnungen. Da es Lounge-Sofas aber mittlerweile in vielen verschiedenen Dimensionen gibt, eignen sich auch kleinere Wohnzimmer als Standort. Dennoch sollte eine Mindestgrösse gegeben sein, um den Raum nicht zu erschlagen. Um die richtigen Proportionen zu wählen, messen sie die betreffende Stelle genau aus und rechnen an Rücken und Seiten je noch einige Zentimeter hinzu. So wirkt es anschliessend nicht "reingequetscht". 

2. Ergonomische Sofas - für gesundes Relaxen

ergonomisch_gross.jpg

Warum ein Ergonomisches Sofa?

Natürlich wollen wir uns auf dem Sofa oder unserem Lieblingssessel vor allem entspannen. Aber auch beim Kauf gemütlicher Freizeitbegleiter gilt: Augen auf. Denn unser Körper ist für stundenlanges Sitzen nicht geschaffen. Deshalb sollten besonders Vielsitzer darauf achten, dass Sie ergonomisch korrekt sitzen. Das heisst: kein Rundrücken, kein Hohlkreuz, sondern die Wirbelsäule in Ihrer natürlichen S-Form halten.
Einige unserer Marken haben sich darauf spezialisiert, Ihrem Rücken etwas Gutes zu tun. Sie entwerfen Polstermöbel, die Ihren Rücken beim Sitzen unterstützen und so Ihren Teil zu Ihrer Gesundheit beitragen. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass unterschiedliche körpergrössen unterschiedliche Ansprüche stellen, gerade bei ergonomischen Sofas. Wir beraten Sie dazu gerne ausführlich in unseren Filialen.
 

Viel Spass beim gesunden Stöbern
Ergonomisch.jpg

Welche Grundrisse eignen sich?

Ergonomische Sofas gibt es in den unterschiedlichsten Versionen. So passen sie sich Ihren Ansprüchen und Raumabmessungen flexibel an. Addieren Sie einfach, wie bei jedem Polstermöbel, einige Zentimeter rundherum hinzu, so dass das neue Möbel etwas Luft hat und nicht unproportional wirkt.

3. Repräsentative Sofas - für den stilvollen Gästeempfang

Reüräsentativ_gross.jpg

Warum ein Repräsentatives Sofa?

Sofas stehen nicht nur zu Hause im Wohnzimmer und sind ein prima Ort zum Entspannen. Sie stehen auch in Dielen, Empfangszimmern oder Büroräumen. An diesen Orten wären ausufernde Wohnlandschaften die falsche Wahl. Deshalb gibt es Polstermöbel, die vornehmlich einen repräsentativen Charakter haben und für Empfangssituationen und Besprechungen oder auch einfach als dekorativer Blickfang geeignet sind. Sie haben in der Regeln keine Funktionen.

Stöbern Sie in unserem umfangreichen Sofa-Sortiment
Repräsentativ_Grundriss.jpg

Welche Grundrisse eignen sich?

Sie sind flexibel und an den unterschiedlichsten Orten anzutreffen. Ob im Kleidergeschäft für die geduldigen Wartenden, im Büro oder zu Hause in der Diele oder der alten guten Stube. Oft sind repräsentative Sofas als 2- bis 3-Sitzer konzipiert und stehen dekorativ im Raum. Ihnen fällt nämlich neben der Aufgabe als Sitzgelegenheit zu dienen ein wichtiger Part als Designobjekt zu.