Wir verwenden Cookies und weitere Trackingsysteme, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie deren Nutzung zu. <a href='/de/datenschutz'target="_blank">Weiterlesen</a>
Nach oben

Herbstliche Grüsse aus der Küche

Wenn die Tage kürzer werden, zieht es uns in die warme Küche. Wir lassen die Töpfe tanzen, rühren uns in gute Laune und wärmen uns mit bodenständigem Soulfood. Steingut, Gusseisen, Emaille und viel Holz – mit diesen Materialien läuten wir den Herbst ein.

Die Stars in der Küche

Gute Töpfe sind eine Investition fürs Leben. Wenn unsere schönen Pfannen, Töpfe und Kasserollen aus Gusseisen, Emaille und Co. nicht gerade vor sich hin garen, setzen wir sie in der Küche in Szene – an einer Hängevorrichtung oder im offenen Regal.

Jedem Topf sein Gericht

Der Klassiker mit Kultstatus ist der Gusseisentopf LE CREUSET, der für Schmorgerichte unverzichtbar ist. Seit 1925 fehlt er in keiner Sterneküche und auch wir wollen nicht mehr auf ihn verzichten. Nostalgie pur und ebenfalls für Gerichte, die lange vor sich hin köcheln, sind die mit Emaille beschichteten Töpfe aus extrastarkem Eisenblech von RIESEN UND ZWERGE. Ganz der Italianità verpflichtet, kochen wir Ossobuco am liebsten im hochwertigen Edelstahltopf VINTAGE aus dem italienischen Traditionshaus SAMBONET.

Mehr Eintöpfe braucht die Welt!

Mit dem französischen Eintopfklassiker Coq au Vin bringen wir uns in Bocuse-Laune. Traditionell kommt ein ganzer Hahn in den Topf, das französische Nationalgericht lässt sich aber auch mit Pouletstücken zubereiten. Was es sonst noch braucht: Rotwein, natürlich, plus Schalotten, Suppengemüse, Speck, Knoblauch, Champignons und unseren geliebten Gusseisentopf LE CREUSET. Bon appétit!

Fingerfood à discrétion

Im Familienkreis und unter Freunden mögen wir es gerne locker. Statt eines Drei-Gänge-Menus tischen wir Mezze, Tapas und Antipasti auf. Hummus und Dips sind schnell gemacht, Oliven aus dem Glas verleihen wir unsere eigene Note, eingelegte Auberginen und Zucchini kaufen wir beim Italiener.

Oliven marinieren, leicht gemacht

Was im Gourmetladen einen gesalzenen Preis hat, bereiten wir mit wenigen Zutaten selber zu: mit dem japanischen KAI Messer eine Chilischote hacken, etwas Zitronenschale reiben, Koriandersamen und Kreuzkümmel im Granitmörser zermalmen. Danach die Oliven mit kaltgepresstem Olivenöl, Lorbeerblättern, frischen Rosmarin- und Thymianzweigen und den anderen Zutaten vermengen.

Tischlein deck dich

Ganz der Herbststimmung verfallen, decken wir den Tisch in natürlich-erdigen Tönen. Für den rustikalen Touch sorgt unser Keramikgeschirr, das nach portugiesischem Traditionshandwerk hergestellt wird. Unser Besteck im Patina-Look lässt Nostalgiker-Herzen höherschlagen.

Vom Wald in die Holzschale

Eierschwämme, Pfifferlinge, Steinpilze, Morcheln und Champignons – wir lieben sie! Mal gutbürgerlich an einer Rahmsauce, mal mediterran mit Knoblauch, Thymian und Chili oder als Vegi-Ragout. In rustikalen Holzschalen aus Akazienholz und mit schlichtem Besteck aus Eichenholz decken wir unsere Kreationen bodenständig auf.

Ran ans Eingemachte

Egal, ob Gute Luise oder Williams, wenn die Birnen die Obstregale füllen, ist auch der Herbst nicht weit. Die gesunden Früchte schmecken nicht nur roh, sondern auch eingemacht. Neben Muse und Liebe brauchen wir genügend Weckgläser und einen grossen Topf. Mit unserem nostalgischen Emaille-Geschirr schwelgen wir auch gleich in alten Zeiten.

störer-nl-gutschein-de.png

Jetzt den Pfister Newsletter abonnieren

Mit dem Pfister Newsletter bleiben Sie stets auf dem Laufenden. Profitieren Sie von Vorabinformationen zu Aktionen, Produkthighlights und Neuigkeiten.

* Bei einem Mindesteinkauf von CHF 50.–.